Herausforderungen an die Milchproduktion

  • Rundballenlager
  • BalleMax - Ein Freund der Familie

Die Anforderungen

Zunehmender Wettbewerb prägt den Milchmarkt in den kommendenJahren. Der Milchproduzent muss Risiken abschätzen und Chancennutzen. Die Gesamtkosten pro kg gelieferter Milch gilt es tief zu halten.Nur die Herdengröße zu erhöhen ist noch keine Garantie für einenhöheren Ertrag. Vielmehr soll das vorhandene Potential unserer voralpinenGraslandgebiete genutzt werden. Als Ziel nennen Fachstellenheute 30 kg Milch aus Grundfutter. Eine wirtschaftliche, leistungsfähigeKuh und bedarfsgerechte Fütterung sind dafür nötig.

Das Verfahren

Täglich gilt es die Tiere zu beobachten, die Beobachtungen richtig zuinterpretieren und daraus die nötigen Maßnahmen zu treffen. Stressfaktorensind möglichst zu vermeiden. Um eine hohe Milchleistung ausdem Grundfutter zu erreichen, achten Sie auf beste Futterqualität. InRundballen konserviert, haben Sie gleich mehrere Vorteile: schnelleErnte, beste Konservierung, einfache Lagerung, kostengünstigeFütterung.Berechnungen landwirtschaftlicher Forschungsanstaltenzeigen immer wieder auf, dass Ballensilage das günstigste Verfahrenvom Pressen bis zur Fütterung ist. Die Lagerung in Ballen ermöglichtdie verschiedenen Schnitte gezielt zu verfüttern. Die energiereichenBallenwerden den Milchkühen für eine hohe Grundfutterleistung vorgelegt- die extensiven Ballen werden Jungtieren und Trockenstehernvorgelegt.

Die Menschen

Familienbetriebe sorgen fast ausschließlich für die Milchproduktionder voralpinen Graslandgebiete in der Schweiz, Österreich undSüddeutschland - vermehrt auch als Nebenerwerb. Unabhängig obVoll- oder Nebenerwerbsbetrieb ist Zeit ein knappes Gut. Die Familienmitgliederlegen Hand an wo es gerade nötig ist, und schreibenkeine Überstunden auf! Um langfristig erfolgreich zu sein und gesundzu bleiben sind Pausen und ein Ausgleich kein Luxus sondern wichtigfür die „work-live balance“. Täglich bewegen Sie Futtermassen bis zumehrerenTonnen zur Fütterung ihrer Tiere. Da zählt man gerne auf„den Freund der Familie“ - den BalleMax.

Video

News

NEU: Allrad Antrieb für alle Auflöser-Modelle

Jubiläums-Messe erfüllt alle Erwartungen!

Facebook

Kontakt

Schweiz
Tel.: +41 71 433 24 23
E-Mail: ballemax@ballemax.ch


Österreich
Tel.: +43 3467 7120 13
E-Mail: info@ballemax.at


Deutschland
Tel.: +49 7731 65671
E-Mail: info@stalltec.de


Skandinavien
Tel.: +45 2911 2231
E-Mail: thomas@birkballe.dk